Die zukünftigen Betreiber des Le Big TamTam (von links nach rechts) Patrick Rüther, Axel Ohm, (hinten v.l.n.r.) Samet Kaplan, Niels Betschneider), Valentin Broer, Burhan Schawich, (vorne) Miguel Zaldívar, Björn Juhnke, Vena Steinkönig. Foto: PR

Bunt, laut, lecker!

Umbau zum Food-Markt läuft auch Hochtouren – Bekanntgabe der Betreiber – Eröffnung 2023

Picture of Erstellt von: Robert Bebic
Erstellt von: Robert Bebic

Das Hamburger Hanseviertel startet gastronomisch durch: Auf der knapp 2.000 Quadratmeter großen, früheren Mövenpick-Fläche im Untergeschoss eröffnet im Sommer 2023 das Le big TamTam – ein bunter und kreativer Food-Markt mit Eventbühne und einer zentral positionierten Bar. Gemeinsam mit dem Eigentümervertreter des Hanseviertels, der CBRE Investment Management Germany GmbH, hat die tellerrand consulting mit seinen beiden Hamburger Gastro-Profis Patrick Rüther und Tim Koch das bahnbrechende Konzept entwickelt. Nach mehr als 16 Jahren kehrt damit eine großartige Gastronomie-Idee zurück ins Hanseviertel, die das Potenzial hat, neuer Szene-Hotspot im Herzen Hamburgs zu werden. Bereits seit Herbst vergangenen Jahres laufen dafür die umfangreichen Umbauarbeiten in der großen Rotunde der Hamburger Traditionspassage.

Foto: PR

Kulinarischer Roadtrip

Die namhaften, teils preisgekrönten Hamburger Gastronomen, die im kommenden Jahr mit dem Le big TamTam das Hanseviertel beleben, stehen bereits fest:

  • Vena Steinkönig und Valentin Broer, Betreiber des MOMO Ramen, sorgen für asiatische Genüsse.
  • Patrick Rüther und Axel Ohm vom ÜberQuell servieren authentische Pizza und Craft-Beer.
  • Miguel Zaldívar, Gründer der ersten Taquerías deutschlandweit, kreiert im Miguélez mexikanische Spezialitäten, modern interpretiert.
  • Niels Berschneider begeistert nach Berta Emil Richard Schneider und Rain Cafeatery mit einem nachhaltigen Konzept für Hähnchen.
  • Burhan Schawich und Samet Kaplan vom Underdocks in Hamburg interpretieren Fischklassiker völlig neu. 
  • Björn Juhnke, Inhaber des HACO (Hamburgs Restaurant des Jahres 2022), sorgt mit einer Bäckerei für Süßes und Herzhaftes aus dem Ofen.

Architektonisches Highlight und zentral positionierter Anlaufpunkt ist die Bar im Le big TamTam – hier fließt die geballte Kompetenz zusammen, denn sie wird von allen Gastronomen gemeinsam betrieben.

„Dieser Zusammenschluss von jungen, bekannten und konzeptstarken Hamburger Szene-Gastronomen ist eine in dieser Art noch nie dagewesene Kooperation und wird ganz sicher das neue Herzstück der Hamburger City“, freut sich Tim Mayer, Head of Asset Management Retail bei CBRE Investment Management Germany und für das Hanseviertel verantwortlich: „Die Strahlkraft des Konzepts leuchtet weit über die Grenzen der Hansestadt hinaus.“

Neustart für die Gastronomie im Hanseviertel – so könnte es im Sommer 2023 aussehen. Foto: PR

Gaumenkitzel und Entertainment

„Alle Betreiber kennen sich schon seit Jahren und sind freundschaftlich miteinander verbunden, nur dadurch kann aus unserer Sicht etwas Besonderes und Einzigartiges entstehen“, so Tim Koch von tellerrand. „Dass wir im Le big TamTam diese tollen Konzepte alle auf eine Fläche bringen können, ist fantastisch. Damit schaffen wir in diesem traditionsreichen Haus etwas völlig Neues. Denn hier treffen wirklich Welten aufeinander. Genau das macht unser Engagement im Hanseviertel so reizvoll.“

„Wir lieben unkonventionelle Ansätze, die Dinge einmal anders zu denken, mutig zu sein, dafür steht tellerrand. Wir entwickeln ein Konzept, in dem wir selbst am liebsten Gast sind. Die Bereitschaft aller Parteien, völlig neue Wege zu gehen und einen Food-Markt komplett neu zu denken, verbindet uns! Le big TamTam ist ein Novum in der Gastro-Szene! Hier wird‘s nicht nur verdammt lecker, sondern auch laut und richtig bunt“, sagt Patrick Rüther von tellerrand, der auch Mitbetreiber des ÜberQuell auf St. Pauli ist.

Das Hanseviertel heute Foto: PR

Lars Sammann, seit 1. November neuer Leiter des Center Managements im Hanseviertel: „Das Le big TamTam verknüpft eine einzigartige gastronomische Vielfalt mit Entertainment und Shopping-Erlebnis. Damit setzen wir einen starken und mutigen Impuls für das Passagenviertel sowie für die gesamte Hamburger Innenstadt.“

Das Hanseviertel vor 30 Jahren – das Mövenpick Restaurant war der Hotspot der Hamburger Innenstadt. Foto: PR

Gaumenkitzel und Entertainment

Mit der neuen Gastronomie wagt das Hanseviertel einen Bruch und schlägt die Brücke zwischen Tradition und Moderne. „Wir lieben Placemaking und gestalten hier einen Ort des Erlebens, der Aufsehen erregen soll“, ergänzt Patrik Rüther. Die Umsetzung der Baumaßnahmen verantworten die Architekten von gmp, bei der Konzeption und dem Design der Gastronomiefläche hatte man auf das renommierte Designbüro studio aisslinger in Berlin gesetzt. Raumgestaltung und Inneneinrichtung, inklusive zentraler Bar als Herzstück des neuen Food-Markts, tragen die Idee von Le Big TamTam durch bis ins kleinste Detail. Der aufmerksamkeitsstarke, bunte Markenauftritt stammt aus der Feder der Hamburger Kreativagentur blood actvertising.