Saas Fee ©TOURISTBOOK / Max Osetskyy

Saas-Fee & Aletsch Arena

Das Wallis, ein wunderschönes Land im Herzen der Alpen, bietet Besuchern grenzenlose Möglichkeiten für Abenteuer und Aktivitäten. Hier können Sie einen 4000 Meter hohen Gipfel erklimmen oder auf dem Mountainbike die Trails mit einem spektakulären Blick auf den Großen Aletschgletscher erkunden.

Picture of Erstellt von: Robert Bebic
Erstellt von: Robert Bebic

Es ist die Heimat des längsten Gletschers der Alpen, des Großen Aletschgletschers, und des weltberühmten Matterhorns, des wohl bekanntesten und meistfotografierten Berges der Welt. Darüber hinaus beherbergt das Wallis die imposante Grande Dixence, die höchste Gewichtsstaumauer der Welt, und die Abtei Saint-Maurice, das älteste Kloster des Abendlandes mit 1500 Jahren Geschichte.

Das Wallis bietet eine unglaubliche Vielfalt an Superlativen und Highlights, die es zu entdecken gilt. Lassen Sie sich inspirieren und erleben Sie die atemberaubende Natur und Kultur des Wallis auf eine Weise, die Sie nie vergessen werden.“

©TOURISTBOOK / Max Osetskyy

Saas-Fee/Saastal: Eine Region voller Geschichte und Naturwunder

Das Saastal im Kanton Wallis ist ein wahrer Schatz der Alpen und bietet Besuchern eine Fülle von Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten. Bis ins 14. Jahrhundert gab es nur eine Gemeinde im Saastal: Saas. Heute sind daraus vier Dörfer entstanden, wobei Saas-Fee, auch bekannt als „Perle der Alpen“, das berühmteste ist.

Umgeben von 13 Viertausendern auf einem Hochplateau liegt das Gletscherdorf Saas-Fee auf 1800 Metern über dem Meeresspiegel. Die anderen drei Gemeinden des Saastals – Saas-Grund, Saas-Almagell und Saas-Balen – haben ebenfalls viel zu bieten. Saas-Grund im Talzentrum ist der ideale Ausgangspunkt für Wanderungen auf den Höhenwegen, während die Hauptattraktion von Saas-Almagell der Naturstaudamm Mattmark ist.

In Saas-Balen finden Besucher eine spätbarocke Rundkirche, die als nationales Kulturgut gilt, sowie den tosenden Fellbach, der mitten durch das Dorf fließt. Das Saastal ist eine Region voller Geschichte und Naturwunder, die es zu entdecken gilt. Besuchen Sie Saas-Fee und die umliegenden Gemeinden, um die Schönheit und Vielfalt dieser einzigartigen Region zu erleben.“

Video:

TOURISTBOOK im wunderschönen Wallis – Adventure Pure

Aletsch Arena

Die majestätischen Alpen sind ein Highlight in der Schweiz und das Swiss Alps Jungfrau-Aletsch UNESCO-Welterbe ist der Beweis dafür. Die Gletscher im Herzen der Alpen sind ein atemberaubendes Erlebnis, das man einfach gesehen haben muss. Der Höhepunkt des Welterbes ist zweifellos der mächtige Aletschgletscher, der als der mächtigste Gletscher der Alpen gilt. Mit einer erfrischenden Brise würziger Alpenluft und einem wunderschönen Blick auf die umliegenden Berge und Täler, stimmt die familienfreundliche Aletsch Arena jeden Urlauber perfekt auf seinen Aufenthalt ein.

Die Aletsch Arena ist von typischen urchigen Walliserhäusern, Chalets und Hotels umgeben, die den Ortschaften im Tal und den drei autofreien Alpen ursprünglichen Charme verleihen. Die Bergdörfer sind die perfekte Wahl für alle, die sich in der Natur entspannen und die Schönheit der Alpen erleben möchten. Auf halbem Weg zwischen Tal und Himmel liegen die Sonnenterrassen Fiescheralp, Bettmeralp und Riederalp, von denen aus man einen spektakulären Blick auf die umliegenden Berge und Täler genießen kann.

Die Aletsch Arena ist ein wahres Paradies für Wanderer, Bergsteiger und Naturliebhaber. Die Gegend ist bekannt für ihre zahlreichen Wanderwege, die von den drei autofreien Alpen aus in die wunderschöne Landschaft führen. Sechs Seilbahnen tragen die Gäste vom Rhonetal hinauf zu den Ferienorten und ins Wanderparadies des Aletschgebiets. Von hier aus geht es weiter zu den schönsten Aussichtsbergen wie dem 2927m hohen Eggishorn mit Blick auf den Aletsch- und Fieschergletscher. Wer gerne Mountainbiken möchte, kann in der Aletsch Arena auch eine Vielzahl von Mountainbike-Trails erkunden.

In der Aletsch Arena gibt es das ganze Jahr über viele Aktivitäten, wie Skifahren im Winter und Wandern im Sommer. Die Region bietet auch eine breite Palette an kulturellen Veranstaltungen, wie Konzerte und Festivals. Die Aletsch Arena ist somit ein perfekter Ort für alle, die Abenteuer, Natur und Kultur gleichermaßen lieben.

©TOURISTBOOK / Max Osetskyy

Wandern auf dem Aletschgletscher mit erfahrenem Bergführer: Ein unvergessliches Erlebnis

Eine Gletscherwanderung auf dem Grossen Aletschgletscher ist ein Abenteuer, das Sie nicht verpassen sollten, wenn Sie im Wallis sind. Der Aletschgletscher ist mit einer Länge von 23 Kilometern der grösste Gletscher der Alpen und Teil des UNESCO-Welterbes Swiss Alps Jungfrau-Aletsch. Auf einer Rundwanderung auf dem Gletscher können Sie hautnah und sicher an einem Bergseil gesichert das beeindruckende Panorama und die Faszination des ewigen Eises erleben.

Lokale Bergführer begleiten Sie auf der Tour und zeigen Ihnen faszinierende Phänomene des Gletschers, erzählen Ihnen spannende Geschichten über den Grossen Aletschgletscher und die Umgebung. Sie erfahren, wie der Gletscher entstanden ist, wie er sich im Laufe der Zeit verändert hat und welche Auswirkungen dies auf die Umgebung hat. Sie lernen auch, wie Sie auf dem Gletscher sicher unterwegs sind und worauf Sie achten müssen.

Die Rundwanderung beginnt entweder in Fiesch oder auf der Fiescheralp, wo Sie von einem erfahrenen Bergführer begrüsst und mit der notwendigen Ausrüstung ausgestattet werden. Dann geht es los auf den Gletscher. Die Gletscherstube am Märjelensee ist Ausgangspunkt für die Gletscher-Rundtour. Der Märjelensee ist ein wunderschöner See auf dem Gletscher, der eine einzigartige Kulisse für die Wanderung bietet. Von hier aus haben Sie einen spektakulären Blick auf den Gletscher und die umliegenden Berge.

©TOURISTBOOK / Max Osetskyy

Auf der Rundwanderung sehen Sie auch Eisbrüche, Gletscherspalten und Gletschertürme. Sie erfahren, wie diese Phänomene entstehen und welche Bedeutung sie für den Gletscher und die Umgebung haben. Wenn Sie Glück haben, können Sie auch eine Vielzahl von Gletscherbewohnern wie Steinböcken, Murmeltieren oder Schneehasen beobachten.

Zurück auf die Fiescheralp geht es durch den beleuchteten Tälligrat Tunnel, der ein Erlebnis für sich ist. Dieser Tunnel ist 1’766 Meter lang und wurde in den 1970er Jahren gebaut, um den Zugang zur Fiescheralp zu erleichtern. Auf dem Weg durch den Tunnel können Sie die Schönheit des Wallis bewundern.

Für diese Wanderung sollten Sie körperlich fit und schwindelfrei sein, da Sie auf dem Gletscher in unebenem Gelände unterwegs sind. Aber keine Sorge: Mit einem erfahrenen Bergführer an Ihrer Seite sind Sie in guten Händen und können das Abenteuer auf dem Aletschgletscher in vollen Zügen geniessen.