©A. Lamoureux

Events an der Atlantikküste Frankreich

Sechs Termine an der Atlantikküste für die Reiseplanung - Vom Lauf gegen die Gezeiten bis zum Tanzfestival mit Weltruhm

Picture of Erstellt von: Simon Schwarz
Erstellt von: Simon Schwarz

Jedes Jahr lockt die französische Atlantikküste, jener Küstenabschnitt zwischen La Baule im Norden und Hendaye im Süden, mit ihren Stränden und Naturlandschaften zahlreiche Urlauber in das Hexagon. Von Juni bis September lohnt sich bei der Reiseplanung zudem ein Blick auf die Veranstaltungen der Gegend. Einem der wohl verrücktesten Läufe in Westeuropa beiwohnen? Oder den französischen Aperitif in seiner Perfektion miterleben? Sechs Ereignisse an der Atlantikküste Frankreich, die 2022 ganz groß auf der Agenda stehen.

1.

©Roger MORISSEAU-PHOTOGRAPHY

Les Foulées du Gois, am 19. Juni 2022, Vendée

Wer lieber trockenen Fußes am Ziel ankommen möchte, der ist bei dieser sportlichen Veranstaltung definitiv fehl am Platz. Seit nunmehr 36 Jahren wird bei „Les Foulées du Gois“ in der Vendée gegen die Flut angelaufen. Zweimal am Tag legt der Atlantik die „Passage du Gois“ frei, jene 4150 Meter lange Straße, die die Insel Noirmoutier mit dem Festland verbindet. Dann fällt der Startschuss für diese außergewöhnliche Laufveranstaltung an einem in Europa einzigartigen Ort. Teilnehmen kann jeder – ob Kind, Anfänger oder Vielläufer. Zur Realisierung dieser besonderen sportlichen Zusammenkunft tragen nicht nur eine Vereinigung von Freiwilligen namens „Les Amis du Gois“ bei, sondern auch die Austernzüchter der Region, die ihre Boote zur Verfügung stellen.

2.

©A. Lamoureux

Le Trail des Vignes, Juni 2022, Insel Ré 

Sainte-Marie-de-Ré, das idyllische Dorf mit den grünen Fensterläden an weißen Häusern im Süden der Insel Ré, ist der Austragungsort des „Trail des Vignes“. Die Strecken mit einer Länge von sieben, 19 und 33 Kilometern erfreuen sich mehr und mehr Beliebtheit unter Läufern von nah und fern. Einen nicht unwichtigen Beitrag dazu liefert mit großer Sicherheit die beeindruckende Umgebung, denn der Trail durchläuft die, für die Insel so typischen Landschaften: Weinanbaugebiete, Dünen und Wälder. Der Königsparcours auf 33 Kilometer hält für alle Teilnehmer zudem eine weitere Besonderheit bereit: Sie laufen unterhalb der Brücke, die die Insel mit dem Festland verbindet.

3.

©E. Caillon

Renc’arts, Mitte Juli bis Mitte August 2022, Pornichet

Wer im Juli und August dem Küstenort Pornichet einen Besuch abstattet, der sollte diesen auf einen Dienstag oder Donnerstag legen. Warum? Die Antwort ist simpel: An diesen Wochentagen findet das kostenlose Festival Renc’Arts statt. Jeden Dienstag richten sich aller Augen auf die Straßenkünstler, die ab 21.11 Uhr dazu einladen, dem Alltag zu entfliehen. Immer donnerstags tönt ab 21.30 Uhr Musik durch die Straßen nahe des Atlantischen Ozeans. Seit nunmehr 27 Jahres steht „Renc’arts“ für ein Versprechen, was sich im vergangenen Jahr einmal mehr bewies: Als eines von wenigen französischen Festivals fand es auch zu Pandemie-Zeiten statt.

4.

©Julie Warnier

Afterbeach, Mitte Juli bis Ende August 2022, Médoc

Strand und Wein, oder besser: erst Baden und dann zum Apéritif, einer Institution in Frankreich! Von Mitte Juli bis Ende August trifft sich immer Mittwochs von 17 bis 21 Uhr, wer den Rebensaft schätzt, zum geselligen Afterbeach. Jede Woche stehen zwei Weingüter im Vordergrund und regionaler Käse, Wurst und Häppchen auf dem Menü. Die teilnehmenden Winzer, auf deren Weingut der Afterbeach stattfindet, stammen alle aus der Weinregion Médoc im Département Gironde. Hier wird der Aperitif im Weinkeller kredenzt, dort stellt der Park des Weinguts den Ort der Zusammenkunft.

5.

©Plantey Jean Philippe

Latinossegor, 2.-4. September 2022, Hossegor

Hola Francia! Latinossegor, das Festival für lateinamerikanische Musik und Tänze, hat sich zu einem der renommiertesten Events dieses Genres in Europa etabliert. Salsa, Reggaeton, Rumba und Bachata lassen im französischen Departement Les Landes den Sommer ausklingen. Treffpunkt ist in diesen Tagen die „Place des Landais“ in der Surfer-Hochburg Hossegor. Doch die Atmosphäre ist nicht nur von den Rhythmen geprägt: Der Blick von der Bühne auf den nahen Atlantik und die historischen Gebäude entlang des Platzes setzen einen einzigartigen Rahmen, der jedes Jahr erneut die besten lateinamerikanischen und kubanischen Musiker an die französische Atlantikküste zieht.

6.

Le temps d’aimer la danse, 10.-19. September 2022, Biarritz

Pluralistisch und international behauptet sich das Tanzfestival in Biarritz. „Le temps d’aimer la danse“ überwindet nicht nur die Grenzen des Tanzes, denn es spezialisiert sich nicht auf einzelne Genres: Von Flamenco bis Hip-Hop und von baskischen Tänzern bis hin zu weltbekannten Ballettkompanien ist hier alles vertreten. Auch das generationenübergreifende Publikum ist ein Markenzeichen der musikalischen Veranstaltung. Grande Plage, der Vorplatz des Casinos, öffentliche Gärten, der Place Bellevue: Ganz Biarritz wird vom 10. bis zum 19. September zur Bühne. Zahlreiche Angebot sind nicht nur eine Augenweide, sondern motivieren auch zum Mitmachen. Die Aufführungen – insbesondere jene an öffentlichen Plätzen – sind größtenteils kostenlos.