Clinique La Prairie Health Resort © Red Sea Global

Amaala mit neuer Luxus Hotelmarke 

Das Schweizer Unternehmen Clinique La Prairie wird seine innovative und gesundheitsfördernde Expertise in das neueste Projekt von Red Sea Global (RSG) einbringen - ein exklusives Health Resort in der nachhaltigen Destination Amaala.

Picture of Erstellt von: Lorenz Bergman
Erstellt von: Lorenz Bergman

Das Resort, das eine Fläche von 36.115 Quadratmetern umfasst und an der nordwestlichen Küste Saudi-Arabiens liegt, wird 13 Villen sowie 52 Zimmer und Suiten beherbergen. Mit Fokus auf Luxus und Nachhaltigkeit soll das Clinique La Prairie Health Resort den Gästen fortschrittliche Wellness-Anwendungen und ganzheitliche Behandlungen bieten.

Clinique La Prairie Health Resort ©Red Sea Global

Clinique La Prairie – einzigartige Architektur und Konzept

Clinique La Prairie ist bekannt für seine einzigartige Architektur und sein ganzheitliches Konzept, das die Revitalisierung der Gäste in den Vordergrund stellt. Das Resort verfügt über einen zentralen „Longevity Plaza“, der zu den vier verschiedenen Bereichen des Resorts führt: medizinische Versorgung, Ernährung, Bewegung und Wohlbefinden. Jeder Bereich bietet eine Vielzahl von Aktivitäten und Einrichtungen, die den Gästen helfen sollen, ein längeres, gesünderes und erfüllteres Leben zu führen.

Das Resort bietet seinen Gästen ein Diagnoselabor, ein Museum, einen Beach Club, Workshop- und Schulungsräume, private Speiseräume und sogar eine Kochschule. Die Landschaftsgestaltung rund um das Anwesen ist ein wesentlicher Bestandteil der Vision des Architekten John Heah. Die idyllischen Gärten bieten eine Oase der Ruhe und des Wohlbefindens.

Clinique La Prairie Health Resort © Red Sea Global

Das einzigartige Konzept und die beeindruckende Architektur von Clinique La Prairie sind ein wichtiger Grund, warum das Unternehmen eine Partnerschaft mit Red Sea Global eingegangen ist, um ein exklusives Health Resort im Amaala-Komplex in Saudi-Arabien zu errichten. Das Resort wird zweifellos ein Ort der Entspannung und Erholung sein, der den Gästen ein unvergessliches Erlebnis inmitten einer atemberaubenden Kulisse bietet.

Moderne Wissenschaft trifft auf uralte Heilpraktiken bei Clinique La Prairie in Amaala

Clinique La Prairie kombiniert modernste Wissenschaft mit uralten Heilpraktiken, um den Gästen ein maßgeschneidertes und revitalisierendes Erlebnis zu bieten. Dabei geht es um Präventivmedizin, Genetik, Epigenetik und personalisierte Lebensstil- und Ernährungspläne, die auf den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen basieren. Die CLP Longevity MethodTM wird während einwöchiger oder längerer Aufenthalte angewendet und umfasst synergetische Behandlungen zur inneren und äußeren Revitalisierung.

Longevity Plaza © Red Sea Global

In diesem Zusammenhang arbeiten medizinische Spezialisten und ganzheitliche Experten zusammen, um den Alterungsprozess zu verlangsamen, das innere Gleichgewicht der Gäste wiederherzustellen und eine Vielzahl von Krankheiten wie Müdigkeit, Angstzustände, Verdauungsstörungen, Schlaflosigkeit oder Diabetes zu heilen. Die medizinische Säule umfasst ein fortschrittliches Diagnostiklabor, eine Radiologie, Physiotherapie, Neurowissenschaften, Dermatologie, Ästhetik und Zahnmedizin. Im Bereich für Wohlbefinden bietet das Resort eine Kryokammer, Infusionsbehandlungen und eine Reihe von hochmodernen Therapien an.

Simone Gibertoni, CEO von Clinique La Prairie, erklärt: „Wir schaffen in Amaala das wichtigste Resort für Gesundheit und Wohlbefinden, das jemals entwickelt wurde. Wir sind begeistert, unser erstes vollwertiges Reiseziel in einer so außergewöhnlichen Umgebung zu errichten und damit die Vision von Red Sea Global vom regenerativen Ultraluxus-Tourismus zu verwirklichen.“

Clinique La Prairie Health Resort © Red Sea Global

Amaala plant umweltfreundliches Luxus-Reiseziel

Die Wertschätzung der Natur steht im Fokus des Amaala-Projekts. Die gesamte Destination wird ausschließlich mit erneuerbaren Energien betrieben und schon während der Entwicklungsphase werden Maßnahmen ergriffen, um die empfindliche Tierwelt des Roten Meeres zu schützen. So wurden die Gebäude der luxuriösen Anlage etwa 100 Meter von der Küste zurückgesetzt, um die Schildkrötenpopulationen nicht zu beeinträchtigen. Auch die Beleuchtung wird sorgfältig eingesetzt, um negative Auswirkungen auf die Tierwelt zu minimieren.

Bereits in vollem Gange ist die erste Entwicklungsphase von Amaala. Ab 2024 können die ersten Gäste in acht Resorts mit mehr als 1.300 Zimmern empfangen werden. Die vollständige Fertigstellung des Projekts ist für die Zukunft geplant und wird über 3.000 Hotelzimmer in 25 Hotels, sowie etwa 900 luxuriöse Villen, Appartements und Landhäuser umfassen. Zusätzlich werden gehobene Restaurants, hochwertige Einzelhandelsgeschäfte, Wellness- und Freizeiteinrichtungen angeboten.