©LWimages

Winter-Wellness in Skåne

Kaltbaden, Waldbaden, Speisen & Spa

Picture of Erstellt von: Robert Bebic
Erstellt von: Robert Bebic

Endlich Winter! Die beste Jahreszeit, um sich ohne schlechtes Gewissen einzuigeln. Und das funktioniert – außerhalb der eigenen vier Wände – ganz besonders gut in Südschweden. Um genauer zu sein, in Skåne. Denn hier stehen Natur, Hotels und Restaurants, Kaltbäder und Saunen für eine gemütliche Auszeit bereit, die Körper, Geist und Seele guttut. Ob beim Spaziergang, beim Schlemmen oder während eines Spa-Aufenthalts, die Kälte kann und soll kommen!

© Mickael Tannus

Schwedische Badevarianten: grün, heiß und kalt

Eine japanische Tradition, das Waldbaden („shinrin-yoku“), wird in Källarbacken angeboten. Inmitten der Natur lassen sich die Sinne auf eine neue Art und Weise für die Waldumgebung schärfen. Das Ziel ist, physisch und psychisch in Balance zu kommen. Unter Anleitung der „Waldbade-Coachin“ Marianne gelingt es auch gestressten Großstädtern, im Moment zu verweilen und diesen zu genießen. Das Kaltbad Pålsjöbaden mit Blick über den Öresund vereint die perfekte Kombination aus heißen Saunen und kalten Bädern. An der Strandpromenade nördlich von Gröningen in Helsingborg gelegen, sorgt die Einrichtung mit Café für einen Boost des Immunsystems.

© Frits Meyst_WideOyster.com

Malerische Wanderrouten

In Begleitung von Alpakas finden gemächliche Wanderungen auf der Insel Ven statt. Während der Tour erfahren die Teilnehmer alles über die Anatomie, Geschichte und das wollige Fell sowie den einzigartigen Charakter jedes einzelnen der zwölf Tiere. Ein besonders schöner Tagesausflug auf dem Wanderweg Skåneleden ist die Tour durch Åhus – wahlweise ein 17 Kilometer langer Rundweg im Norden, ein sechs Kilometer langer Rundweg im Süden oder die Kombination aus beiden. Das Wandererlebnis ist ein „Best of“, das aus Naturreservaten, Pinienwäldern und Sandstränden besteht. Lediglich vier Kilometer, aber jede Menge Abwechslung umfasst der Dammslingan-Spaziergang, der Teil des Areals des Hovdala Hiking Centre ist. Entlang des Weges eröffnen sich schöne Aussichten auf die Natur und verschiedene Kulturstätten, darunter das ehemalige Handwerksdorf Broslätt, die Biblioteksruinen und das Hovdala Schloss. Hungrige Wanderer sollten sich das Tasting Menu im Treehouse Hovdala nicht entgehen lassen. Das Baumhaus, das größte seiner Art in der nordischen Region, bietet faszinierende Aussichten und ist vor allem im Winter ein besonderes kulinarisches Erlebnis.

© Frits Meyst_WideOyster.com

Spa(ß) beim Übernachten – Hotels, die Wellness großschreiben

Damit Gäste im Urlaub nicht nur gut schlafen, sondern wirklich Tiefenentspannung empfinden, sind zahlreiche Hotels mit exzellenten Spas ausgestattet. In Landskrona hat das Hotel Öresund Conference & Spa mit seinem Outdoor-Pool und Hot Tub auf dem Dach zwei gute Argumente. Direkt am Ozean befindet sich das Ystad Saltsjöbad mit dem Lido Club & Spa, ideal für Heiß- und Kaltbadepartien. Natur und Geschichte stehen im Kåseberga Gårdshotell & Spa im Fokus – im Spa kann man beides ganz gemütlich Revue passieren lassen. Aus einer ehemaligen Scheune, die zu Rydebäcks Gård gehört, ist das Hotel 1622 entstanden. Der Name referiert auf die lokale Rydebäck-Ziegelsteinproduktion. Ganz passiv lässt sich das Spa mit Pool, heißen Bädern, Eiskübel-Duschen, Sauna, Dampfbädern und warmen Marmortischen zum Liegen genießen. Am Täppet-Strand, eine Location, die seit den 1960er Jahren Einheimische und Touristen anzieht, befindet sich das Åhus Seaside – Mitte Juni wurde es neu renoviert wiedereröffnet und erstrahlt nun als exklusives Hotel mit einem großzügigen Spa-Bereich.

©Carolina Romare